„Der Schleier“

In Kultur

Fotoausstellung „Der Schleier“

Münster (SMS) Die neue Fotoausstellung „Der Schleier“ im Stadtmuseum Münster beschäftigt sich mit einem Kleidungstück, das Ausdruck von Identität und Streitgegenstand zugleich ist. Die Friedrich-Hundt-Gesellschaft präsentiert Arbeiten der jemenitischen Fotografin Boushra Almutawakel, die aus ganz unterschiedlichen Perspektiven einen Blick auf den Schleier wirft und auf die Frauen, die ihn tragen. Nach den Anschlägen vom 11. September 2001 und dem Misstrauen gegenüber Muslimen fotografierte sie zum Beispiel eine junge Frau, die sich mit einer US-amerikanischen Flagge die Haare verhüllt (Foto: Ohne Titel, 2001).



Die Porträts, Inszenierungen und Selbstporträts von Boushra Almutawakel stellen Sehgewohnheiten in Frage und fordern eingefahrene Denkweisen heraus. Die Ausstellung wird am Sonntag, 7. Mai, um 16 Uhr in Anwesenheit der Künstlerin eröffnet. Der Eintritt ist frei.

Foto: Boushra Almutawakel.

Text: Presseamt Münster

Kommentare تعليقاتكم

Kommentare تعليقاتكم

You may also read!

Geflüchtete und Deutschlernen

Jemand, der keine Fremdsprache spricht, und die deutsche Sprache weder im Radio noch im Fernsehen gehört hat und plötzlich

Read More...

Bürgerschaftliches Engagement wird preisgekrönt

Entwicklungspolitische Aktivitäten mit Publikumspreis ausgezeichnet Der Publikumspreis des bundesweiten Wettbewerbs „Kommune bewegt Welt“ geht nach Münster. Das ausgeprägte bürgerschaftliche

Read More...

Arabisch-deutscher Literaturkreis /ArDeLit

Der Arabisch-deutsche Literaturkreis widmet sich vor allem der Rezitation und Kontextualisierung von Literatur, insbesondere der arabischen Literatur (Lyrik und

Read More...

Leave a reply:

Your email address will not be published.

Mobile Sliding Menu