Unter geflüchteten Frauen sind Sprachkurse der Renner

In Bildung

Teilnehmerinnen sind hoch motiviert und erfolgreich / Sozialamt plant weitere Angebote

Münster (SMS) Sprachkurse mit paralleler Kinderbetreuung sind bei geflüchteten Frauen sehr begehrt. “Die Teilnehmerinnen lernen durchweg mit hoher Motivation, bestehen die Prüfung und machen einen großen Schritt zur Integration”, berichtet Nicole Ketteler vom Sozialdienst für Flüchtlinge im städtischen Sozialamt. 2018 hat der Sozialdienst in den Stadtteilen sieben dieser Sprachkurse auf den Weg gebracht. “Wir hoffen, dass wir das Angebot weiter ausbauen können”, so Nicole Ketteler.

Ein Beispiel geben neun Frauen aus acht Ländern von der städtischen Flüchtlingsunterkunft an der Wienburgstraße. Sie haben über 14 Monate einen Basissprachkurs besucht. Gemeinsam mit Gaby Gerigk-Kues vom Haus der Familie organisierten und begleiteten Josef Stein und Nicole Ketteler vom Sozialdienst für Flüchtlinge das Angebot.

Unterrichtet wurden die Frauen von Gisela Rhode. Sie lernten, sich in Alltagssituationen in der deutschen Sprache auszudrücken: sich vorstellen, über die Familie sprechen, Informationen erfragen, Formulare von Behörden verstehen und ausfüllen. Im Unterricht wurde viel über Unterschiede in den Männer- und Frauenrollen, über aktuelle Themen in Deutschland und über Sehenswürdigkeiten in Münster gesprochen. “Sprache ist der Schlüssel. Es war toll zu hören und zu erleben, wie sie kontinuierlich Fortschritte machten”, freut sich Josef Stein, der Leiter der Einrichtung.

Voraussetzung, dass die Frauen überhaupt am Unterricht teilnehmen konnten, war die parallel zum Kurs organisierte Kinderbetreuung. Am Ende bestanden alle die A1-Prüfung. Und mit allen konnte eine Perspektive für die weitere Integration erarbeitet werden – zum Beispiel durch Vermittlung in eine  berufliche Qualifizierung, durch einen weiterführenden Sprachkurs oder einen Integrationskurs.

Stadt Münster

Bild Tesla/ Jugendfotos.de CC-Lizenz(by-nc)

Kommentare تعليقاتكم

Kommentare تعليقاتكم

You may also read!

Arbeitsverbot

Für alle Menschen die keinen Aufenthaltstitel besitzen (sondern z. B. eine Aufenthaltsgestattung oder Duldung) gilt in den ersten drei

Read More...

Workshop: „Haus der Kulturen“ / „Eine-Welt-Haus“ für Münster

Kommunales Integrationszentrum, Integrationsrat und Beirat für kommunale Entwicklungszusammenarbeit tagten mit zahlreichen zivilgesellschaftlichen Akteuren Münster (SMS) Über 70 Vertreterinnen und

Read More...

Asylrecht

Das Recht auf Asyl wurde 1949 in der deutschen Verfassung (dem Grundgesetz) verankert (Art. 16 GG), hauptsächlich um der

Read More...

Mobile Sliding Menu