Sport ein wichtiger Baustein der Integration

In Integration

Münster (SMS) Ein neu gegründeter Beirat für Münsters Bildungslandschaft für Neuzugewanderte hat seine Arbeit aufgenommen. Gastgeber der konstituierenden Sitzung des Gremiums „Sport, Sprache, Integration“ war das städtische Amt für Schule und Weiterbildung. Dessen Leiter Klaus Ehling betonte zum Auftakt des interdisziplinären Austausches zwischen Fachleuten unterschiedlichster Bildungsorganisationen und der Verwaltung, dass nicht nur die Sprache, sondern auch der Sport ein wesentlicher Faktor für die Integration Neuzugewanderter sei.
Vertreter aus den Bereichen Sport, Fremdsprachenerwerb, Integration, Psychologie, Soziologie und der Stadt Münster befassen sich im Beirat mit dem Bildungsbedarf Neuzugewanderter. Ziel ist es, innovative Konzepte zu entwickeln und realistische Chancen zu nutzen, Zugänge zu Bildung zu ermöglichen. Dazu gehörte bereits beim ersten Treffen im Gesundheits- und Sportzentrum des Hochschulsports die gezielte Auseinandersetzung mit konkreten Bedarfen. Bis zu nächsten Sitzung sollen neue Ideen und Impulse weiter verfolgt werden.



Der Beirat ist eingebunden in das zunächst auf zwei Jahre angelegte Projekt „Kommunale Koordinierung der Bildungsangebote für Neuzugewanderte“, das im Schulterschluss vom Amt für Schule und Weiterbildung, Sportamt, den Sportwissenschaftlern der Uni Münster und dem Hochschulsport auf den Weg gebracht wurde und vom Bundesministerium für Bildung und Forschung finanziert wird. Deutschlandweit nehmen rund 320 Kommunen teil. Seit März nimmt die bei der Stadt Münster angesiedelte Bildungskoordination als einzige Kommune bundesweit nicht nur die sprachliche Bildung, sondern auch den Sport als wertvollen Baustein für eine gelingende Integration in den Blick. Auf einen regen und produktiven Austausch mit Bildungsakteuren im gesamten Stadtgebiet freuen sich die Koordinatorinnen Elisabeth König (Motologin / Sportwissenschaftlerin) und Simone Willnath (Germanistin/ Fremdsprachenpädagogin).

Text&Foto: Der neue Beirat „Sport, Sprache, Integration“ setzt neben Sprache vor allem auf den Sport als wichtigen Baustein für die Integration Neuzugewanderter./Presseamt Münster.

Kommentare تعليقاتكم

Kommentare تعليقاتكم

You may also read!

Eigene Jobmesse für Geflüchtete und Unternehmen

Städtisches Jobcenter unterstützt mit Knowhow ein Lotsenprojekt des Avicenna-Studienwerks Münster (SMS) Am Freitag, 23. Februar, von 10 – 14

Read More...

In vielen Sprachen zu Hause

Wir sind umgeben von einer lebensweltlichen Mehrsprachigkeit. Dabei erleben schon die Kinder und Jugendlichen, dass auf bestimmte Sprachen mehr

Read More...

Münsters Schulkonzept in München gefragt

Erfahrungsaustausch zur Beschulung und Förderung von zugewanderten Kindern und Jugendlichen Münster (SMS) Münsters Weg für die Beschulung von neu

Read More...

Mobile Sliding Menu