Muslime und die Blutwurst!

In Deutschland
Said Rezek

Manche Muslime nehmen ihre Religion nicht so ernst. Voreheliche Beziehungen, Alkohol und Glücksspiel sind für sie kein Problem. Aber bei Schweinefleisch hört der Spaß auf. Bei der Deutschen Islamkonferenz (DIK) regen sich bedauerlicherweise fromme Muslime, über die servierte Blutwurst auf.

Natürlich ist der Verzehr von Schweinefleisch im Islam eine Sünde. Und natürlich kann man kritisieren, dass das Bundesinnenministerium den muslimischen Gästen Schweinefleisch serviert hat. Aber umso wichtiger wäre eine kritische inhaltliche Debatte.

Bei der aktuellen DIK geht es um die Imam-Ausbildung in Deutschland.

Ein wichtiges Thema, angesichts von über 2500 Moscheen hierzulande, wo die Imame predigen. Aber das einzige was hängen bleibt ist wahrscheinlich: Muslime sind gegen die Blutwurst.

Said Rezek
Bild:gratzwolfgang/pixabay.com/CC0 Creative Commons

Kommentare تعليقاتكم

Kommentare تعليقاتكم

You may also read!

Münster und Monastir bald auch Klimapartner

Münster (SMS) Städtepartner als Klimapartner: Münster und das tunesische Monastir machen sich auf den Weg zu einer Klimapartnerschaft. Im

Read More...

Münster hat ein neues Migrationsleitbild

200 Frauen und Männer haben das Grundsatzpapier zu Migration und Integration gemeinsam überarbeitet Münster (SMS) Münster gibt sich ein

Read More...

Tunesisch-Kochkurs zum Partnerschafts-Jubiläum

Münster (SMS) “Partnerschaft geht durch den Magen”, sagten sich die Volkshochschule, das Internationale Büro der Stadt und der Freundeskreis

Read More...

Mobile Sliding Menu