Ich bin Humanist! Überzeugter Humanist!

In Deutschland
Mimoun Azizi

Ich bin Humanist! Überzeugter Humanist! Ich glaube an Gott! Ich kämpfe für den Menschen und für die Mitmenschlichkeit. Weder bin ich ein Islamhasser noch ein naiver Bewunderer sogenannter “zivilisierter” Kulturen. Der enscheidende Faktor ist der Mensch an sich! Er kann gut oder böse sein. Seine Grundeinstellung korreliert nicht mit seiner Hautfarbe, seiner Religion oder seiner Herkunft oder seinem Geschlecht!

Ich werde weiterhin meine Meinung frei und direkt äussern, dabei werde ich nicht populistisch handeln, um jemanden zu gefallen. Enscheidend für mich ist, dass der Mensch zufrieden mit sich selbst ist. Jeder muss die Möglichkeit haben, sich zu verwirklichen und seine Spiritualität auszuleben. Das stellt an sich keine Gefahr da! Das Grundgesetz ist die Basis für ein friedliches Leben aller Kulturen und Religionen in diesem unserem Lande.



Es ist daher sinnlos, wenn mir die einen vorwerfen, dass ich Muslime zu stark kritisiere, denn zum einen kennen ich und schätze meine Religion sehr. Zum anderen wünsche ich mir eine besser Integration der hier lebenden Muslime und ein friedliches Miteinander! Dafür setze ich mich ein!

Die anderen, die mir Suren per PN schicken, um mir zu sagen, dass der Koran gewaltätig sei, diesen sage ich offen und ehrlich, dass sie das Wesen des Monotheismus nicht verstanden haben. Nochmals, ich erinnere gerne daran, dass die drei monotheistischen Religionen miteinander verwandt sind. Bei genauer Betrachtung, das meine ich sehr ernst, werden wir mehr Gemeinsamkeiten als Unterschiede finden.




Es ist äusserst naiv und auch maximal unüberlegt, wenn wir glauben, dass es eine Religion gibt, die gewaltfrei frei ist.

Es liegt an uns Menschen aus den Heiligen Schriften das Positive zu entnehmen! Das ist möglich und sehr gut machbar! Wir müssen nur wollen!

Es liegt manchmal am Geist der Zeit. Mal waren die Juden die “Bösen”, dann die “Russen”, jetzt die “Muslime”.

Gerne erinnere ich hier an Popper und seiner Falsifikation-und Verifikationstheorie!

Wir sollten uns nicht verblenden lassen, sondern sehr genau differenzieren!

Mißtrauen, Mißgunst, Hass, Verallgemeinerungen zwingen uns in einem pathologischen Diskurs zu verbleiben!

Wir haben nicht nur in Deutschland Probleme, sondern weltweit!
Wir müssen gemeinsam nach Lösungen suchen, auch dann, wenn es manchmal sehr viel Kraft kostet!

Es lohnt sich für das Menschliche zu kämpfen, denn ansonsten werden wir den nächsten Generationen nur Konflikte hinterlassen!

Denken Sie darüber nach!

Mimoun Azizi

Kommentare تعليقاتكم

Kommentare تعليقاتكم

You may also read!

Rassismus und Sexismus

Vortrag und Diskussion mit Sanata Nacro anlässlich der Wochen gegen Rassismus Münster (SMS) “‘Die Würde des Menschen ist unantastbar

Read More...

“Bildung auf Bestellung” für Ehrenamtliche.

Neues Programmheft mit Qualifizierungsangeboten für die Migrationsarbeit Münster (SMS) Mit vielen neuen Inhalten ist zum nunmehr fünften Mal das

Read More...

Fantasievoller Vormittag zwischen Spielzeugen, von historischem Puppenwagen bis Barbie Mobil

Acht  Kinder der Kindergruppe Rasselbande e.V.  und ihre Erzieherinnen hatten eine vergnügliche Zeit  in der Spielzeugausstellung des Kaktus Münster

Read More...

Leave a reply:

Your email address will not be published.

Mobile Sliding Menu