Ein Hoch auf die Jugend!

In Münster

Im feierlichen Rahmen eröffnete der Kaktus Münster e.V. im Sozialamt Münster die Ausstellung “Sehen – Verstehen“ und ging der Frage nach, was passiert, wenn Menschen etwas sehen und verstehen: Der nächste Schritt in dieser Erlebniskette ist vielfältig und individuell ausgegangen. Diesen Erfahrungsstrang haben NachwuchskünsterInnen des Kaktus-Kunst-Kollektives unterschiedlich erlebt und gleich reproduziert – nämlich in der Fotografie als Erlebniswelt von Interkulturalität im globalen Gedanken des Miteinanders, besonders in Münster mit seinen vielfältigen Kulturen. Entstanden sind Fotografien auf unterschiedlich motivierten Reisen oder Begehungen von Orten. Münster, Paris, U.S.A, Mexiko und weitere Orte wurden dabei abgelichtet von jungen, sozial und kulturell engagierten NachwuchskünslterInnen wie der Designerin Melanie Frischmuth, Ahmad Al-Ani, Jassin Makoul, den Zwillingen Jennifer und Jessica Best, Yannick Noah Ban, Thorin Krüger und Maximilian Pregler.

Die Nachwuchskünstler haben Momentaufnahmen abgelichtet, die verträumt, nachdenklich und kritisch zugleich erscheinen. Auch Fotografien von verschiedenen sozialen und interkulturellen Projekten des Kaktus Münster e.V. sind in den Räumlichkeiten des Sozialamts zu sehen. Dessen Leiterin, Dagmar Arnkens-Homann, empfing die Gäste der Vernissage mit einer herzlichen Begrüßungsrede, der sich auch Molla Demirel, Geschäftsführer des Kaktus, anschloss. Beide würdigten das Engagement der jungen Nachwuchsfotografen und ermutigten zum weiteren künstlerischen und kulturellen Schaffen. Dank des motivierten Jugend-Medienteams im Rahmen des Projekts „Backstage – ein Blick hinter die Kulissen“ des Vereins Kaktus Münster e.V. konnte die Ausstellung auch multimedial dokumentiert werden. Die Ausstellung kann noch bis zum 31. Januar 2019 im Sozialamt Münster, Hafenstraße 8 besichtigt werden. www.kaktus-net.de

Quelle:Radio-Kaktus Münster e.V.

Kommentare تعليقاتكم

Kommentare تعليقاتكم

You may also read!

Ein gutes Beispiel für gelungene Integration in Albersloh

Kommentare تعليقاتكم Kommentare تعليقاتكم

Read More...

Gedenken an die Opfer des Terroraktes vom 07.04.2018

Kommentare تعليقاتكم Kommentare تعليقاتكم

Read More...

Münster gedachte der Opfer der Amokfahrt

400 Menschen in der voll besetzten Lambertikirche / Weiße Kerzen und ein Korb voll bunter Blumen Münster (SMS) Am

Read More...

Mobile Sliding Menu