Asylrecht

In Integration

Das Recht auf Asyl wurde 1949 in der deutschen Verfassung (dem Grundgesetz) verankert (Art. 16 GG), hauptsächlich um der Erfahrung der nationalsozialistischen Verfolgung und Genoziden Rechnung zu tragen.
Das Grundgesetz wurde im Auftrag der Besatzungsmächte (USA, England, Frankreich) ausgearbeitet und musste somit sowohl eine föderale Ordnung als auch die Grundrechte enthalten.
Artikel 16 gewährte allen Menschen, die politisch Verfolgt wurden, Asyl.
1993 wurde das Asylrecht eingeschränkt, so dass Menschen, die aus sogenannten „sicheren Drittstaaten“ kommen, kein Recht auf Asyl haben.
Alle Länder um Deutschland herum und alle EUMitgliedsstaaten wurden zu „sicheren Drittstaaten“ erklärt. Dadurch konnten Menschen, die Asyl beantragen möchten, direkt an den deutschen Landgrenzen abgewiesen werden.

Zur gleichen Zeit wurden mit dem Asylbewerberleistungsgesetz materielle und finanzielle Beschränkungen durchgesetzt.
1994 wurde die Genfer Flüchtlingskonvention verabschiedet. 2003 wurde die Dublin Verordnung verabschiedet.
2015 wurden weitere Verschärfungen des AufenthG, AsylG und AsylbLG durchgesetzt.

Quelle: translationforall.blogsport.eu/

Kommentare تعليقاتكم

Kommentare تعليقاتكم

You may also read!

“Ein tolles Projekt, das Menschen verbindet”

Land fördert West-Östlichen Diwan / Ministerin Scharrenbach übergab OB Lewe Zuwendungsbescheid Münster (SMS) “Ein tolles Projekt, das Menschen miteinander

Read More...

Den Start ins neue Schuljahr erleichtern

„Ferien-Intensiv-Woche“ der Schulpsychologischen Beratungsstelle und Fachhochschule Münster (SMS) Wenn Kinder sich schnell ablenken lassen, wenn sie Hausaufgaben nur zögerlich

Read More...

Mentoren für Flüchtlinge gesucht

Info-Nachmittag am 2. September über Programm “NesT” für besonders schutzbedürftige Geflüchtete Münster (SMS) Die Umsetzung des Programms “NesT –

Read More...

Mobile Sliding Menu